· 

Dinkel-Dreams 4: Variation Schoko-Käsekuchen-Muffins Siziliana mit Blutorangen

Rezeptvorschau auf selbstgebackene Schoko-Käsekuchen-Muffins Siziliana als Variation eines Dinkel-Backrezepts aus Dinkel-Dreams 4 von K.D. Michaelis

Heute weht ein leichter Hauch von Sizilien um meine Schoko-Käsekuchen-Muffins, da ich beim Einkaufen sizilianische Blutorangen entdeckt habe. Davon braucht ihr zwei Stück als zusätzliche Zutat zum Original-Backrezept aus Dinkel-Dreams 4.

 

Ihr Aroma ist toll, auch wenn gleich die erste Orange nur ganz am Rand ein paar rote Stellen Fruchtfleisch hatte und ansonsten einfach nur hübsch orange - wie eine ganz normale Orange - aussah.

  

Wie filetiert man Orangen / Blutorangen?

Extrem wichtig für den späteren Genuss meiner Schoko-Käsekuchen-Muffins Siziliana ist das sorgfältige Filetieren der Blutorangen. Normale Orangen könnt ihr natürlich auch verwenden.

 

Schneidet mit einem scharfen, spitzen Messer den Boden und den Deckel der Orange ab. Ruhig ein wenig großzügiger (wie auf den Bildern zu sehen). Dann stellt die Orange hochkant und schneidet mit dem Messer die Schale an der Seite ab. Die Streifen lieber schmaler abschneiden und dafür beim Abwärtsschneiden mit dem Messer der Wölbung der Orange folgen. Wichtig ist dabei, dass ihr unbedingt auch die weiße Haut mit entfernt, die direkt unter der Orangenschale sitzt.  Diese lässt sich schlecht beißen und kann außerdem bitter schmecken.

 

Nachdem die Schale entfernt ist, schneidet man die Orange in der Mitte durch und zwar am besten dort, wo die dünne, weiße Haut entlangläuft, welche die einzelnen Orangenspalten von einander trennt. Dann die eine Hälfte der Orange in eine Hand nehmen und mit dem Messer eng hinter der dünnen, weißen Spaltenhaut entlangschneiden bis zur Mitte der Frucht. Auf der anderen Seite der Orangenspalte ganz nah vor der weißen Haut entlang zur Mitte schneiden. Schon hat man die erste Orangespalte ausgelöst und kann mit den anderen genauso fortfahren.

  

Wie sehen die Schoko-Käsekuchen-Muffins Siziliana von innen aus?

Rezeptvorschau auf selbstgebackene Schoko-Käsekuchen-Muffins Siziliana (hier als Innenansicht mit allen drei Schichten)  als Variation eines Dinkel-Backrezepts aus Dinkel-Dreams 4 von K.D. Michaelis

Eine Orange besteht meist aus 10 Orangenspalten, die jedoch unterschiedlich dick sind. Weshalb 2 Orangen für 12 Muffins ganz gut passen. Verteilt sie einfach relativ gleichmäßig, indem der eine Muffin eine dicke und der nächste zwei dünnere Spalten bekommt.

 

Die Orangenfilets werden auf die Käsekuchencreme gelegt und ein wenig nach unten in den Schokoteig gedrückt. Dann noch einen Klecks vom Schokoteig darüber.

 

Diesen mit einemTeelöffel ganz leicht verstreichen, damit weder etwas von der weißen Creme, noch von dem Obst mehr oben herausschaut. Durch die zusätzlichen Orangenfilets sind die Papierförmchen schon etwas mehr wie zu Dreiviertel gefüllt, also nicht zuviel Teig obendraufgeben. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass sich die aufgehenden Muffins zu stark über die Mulden der Form hinaus ausbreiten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0