Hauptdarsteller meines Bienenbuches

Dieser hübsche Strauch hat viele Namen: Schmetterlingsstrauch, Schmetterlingsflieder, Sommerflieder oder Buddleia und er zieht mindestens ebenso viele verschiedene Insekten an, wie man in meinem Filmchen sehen kann.

Malven gibt es nicht nur als Blume, sondern auch als Strauch oder Busch. Sie sind auch unter den Begriffen Gartenhibiskus bzw. Straucheibisch bekannt und im Sommer ein wahrer Insekten-Magnet.

Wer aufmerksam durch die Welt geht, kann diese beiden stacheligen Schönheiten am Wegesrand entdecken: eine blühende Distel und ihren nektartrinkenden Besucher - eine Erdhummel

Nicht ganz so bekannt, wie der Sonnenhut oder die Sonnenblume, aber bei unseren Insekten mindestens genauso beliebt: das Sonnenauge. Eine hübsche, gelb blühende Staudenpflanze.

Lavendel duftet nicht nur herrlich und passt prima zu Rosen, er ist auch ein sehr beliebtes Insektenfutter und das zu einer Zeit im Jahr, in der ansonsten oftmals Nahrungsmangel für Bienen, Hummeln und Co. herrscht.

Stockrosen bieten gerade in der nahrungsarmen Sommerzeit viel Nektar für Insekten - aber nur die ungefüllten Sorten!

Die wunderschönen Blüten des Rittersporns wirken speziell auf Hummeln ganz besonders anziehend. Hier geht's zum Hummel-Video :-)

Gerade dann, wenn nicht viele andere Gartenpflanzen Nektar bereithalten, blüht so eine Passionsblumenwand und verzaubert nicht nur uns, sondern auch unsere fliegenden Gartenbesucher.

Zauberglöckchen - ein bunter Vielblüher für Balkon und Garten, der mit seinem Nektarangebot Insekten anlockt.

Nicht nur Bienen und Hummeln lieben Lupinen. Sie sind ein richtiger Insekten-Magnet.

Mehr anzeigen