Nippelklemmen / Nippelklammern

Nippelklammern, Nippelklemmen, Bild: K.D. Michaelis

Bild: © K.D. Michaelis

Schmerzreize empfinden durchaus viele als luststeigernd. Allerdings ist dabei die für einen persönlich richtige Dosis extrem ausschlaggebend, denn ein bisschen zu viel davon, kann durchaus die gegenteilige Wirkung haben und ein absoluter Lustkiller sein. Hinzukommt, dass auch Nippel nicht jeden Tag gleich empfindlich sind.

 

Weshalb nicht nur ich diese Art von Nippelklemmen bevorzuge, deren Druck mittels der kleinen Schraube verändert werden kann. Das geht bei der Heimwerker-Methode mit handelsüblichen Wäscheklammern natürlich nicht ;-)

Auch die stabile Kette, die beide Klammern verbindet, ist dazu geeignet, den Reiz bei Bedarf verstärken zu können, denn entweder nimmt man sie selbst mit gesenktem Kopf zwischen die Zähne und zieht sie stramm, oder man überlässt dies dem Partner.

 

Allerdings ist auch das noch steigerungsfähig, wenn man die Kette nach oben strammzieht und die Klemmen gleichzeitig mittels zusätzlich eingehängter Gewichte, die es ebenfalls zu kaufen gibt, nach unten zieht.

 

Wem das noch nicht genug ist, der kann in diesem strammgezogenen Zustand den Möpsen von außen noch Klapse mit der Hand oder einem Paddel versetzen - das ist allerdings schon eine recht fortgeschrittene Methode.

 

Wie Ihr seht, lässt sich dieses kleine Spielzeug sehr vielseitig einsetzen, vorausgesetzt man kauft Nippelklammern, die verstellbar, erweiterbar und vor allem stabil genug sind.

 

Wer mag, kann sich auch Nippelklammern anschaffen, die man an ein Reizstromgerät (Tensgerät) anschließen kann oder vielleicht ist ja auch die Variante mit Vibration das Richtige für Euch - allerdings würde ich zum Ausprobieren erst einmal die manuelle Version empfehlen ;-)

Fazit: Uneingeschränkte Kaufempfehlung