Zauberglöckchen locken Insekten an

Rosa Blüten eines Zauberglöckchens (Million Bells) mit nektarsammelnder Biene von K.D. Michaelis

Die normalerweise einjährigen Zauberglöckchen - auch Million Bells genannt - lassen sich prima in Töpfen auf Balkon oder Terrasse, aber natürlich auch ins (Hoch-)Beet auspflanzen.

 

Sie sind ein echter Hingucker, nicht nur wegen ihrer verschwenderischen Blütenfülle, sondern auch deshalb, weil sie von Mai bis September jede Menge fliegender Besucher anlocken, die sich an ihren Nektar laben wollen.

 

Auch wenn die Öffnung der Blütenkelche eher schmal ist, so strampeln unsere Bienen oder Hummeln einfach so lange, bis sie tief genug vorgedrungen sind, um an den kostbaren Saft zu kommen.

 

Diesem - manchmal schon leicht komischen - Schauspiel kann ich gar nicht lange genug zusehen, weshalb ich auch ein kleines Video dazu gedreht habe, das Ihr Euch natürlich ebenfalls gerne ansehen könnt. Ihr findet das Bienen-Video sowohl auf YouTube, als auch auf Facebook:

Nahaufnahme der lila-gelben Blüten eines Zauberglöckchens von K.D. Michaelis

Unsere Hummel-Videos


Kommentar schreiben

Kommentare: 0