Hasenglöckchen locken mit ihren zauberhaften Blüten Insekten an

Nahaufnahme der hübschen blau-violetten Blütenglöckchen des Atlantischen Hasenglöckchens im Frühlingssonnenschein. Bild K.D. Michaelis

Von den etwa 7 Arten der Hasenglöckchen werden bei uns im Blumenhandel normalerweise meist nur die nachfolgenden beiden angeboten:

  • Das Atlantische Hasenglöckchen und
  • das Spanische Hasenglöcken.

Bei beiden ist die Hauptfarbe der Blütenglöckchen dieses hübsche Blau-Violett. Es gibt sie jedoch auch in weiß oder rosa. Siehe dazu auch die Bilder weiter unten auf dieser Seite.

 

Sie zählen zu den Zwiebelpflanzen, sind recht robust und neigen zum Verwildern. Dafür bilden sie nicht nur Samen, sondern auch so genannte Tochter- oder Brutzwiebeln, wodurch sie sich an einem passenden Standort im Laufe der Jahre durchaus zu größeren Teppichen ausbreiten können.

 

Wie blüht das Hasenglöckchen besonders üppig?

Dazu ist es unbedingt nötig, dass man sie möglichst in Ruhe lässt. Sprich das Hasenglöckchen muss die Möglichkeit haben, sein Laub vollständig einziehen zu können.

 

Also bitte in gar keinem Fall die verwelkten Blüten und Blätter abschneiden oder abmähen, bevor die Pflanze nicht die Möglichkeit hatte, alle Nährstoffe wieder in ihre Zwiebel zurückzuziehen. Ansonsten kann es schlimmstenfalls passieren, dass die Zwiebel komplett eingeht und die Pflanze damit abstirbt. Oder aber sie treibt im nächsten Jahr nur Blätter, aber keine Blüten mehr, da hierfür die nötigen Nährstoffe fehlen. Was auch nicht wirklich viel besser ist.

  

 

Atlantisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta)

Garten-Hasenglöckchen / Gewöhnliches Hasenglöckchen / Englisches Hasenglöckchen

Voll erblühte, herrlich blau-violette Blütenglöckchen des Atlantischen Hasenglöckchens (auch Garten-Hasenglöckchen, Gewöhnliches Hasenglöckchen, Englisches Hasenglöckchen oder englische Wald-Hyazinthe) im Frühlingssonnenschein. Bild K.D. Michaelis

Das Atlantische Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta) ist ein sehr beliebter, heimischer Frühblüher und hat daher noch viele weitere Namen, wie beispielsweise Garten-Hasenglöckchen, Gewöhnliches Hasenglöckchen oder auch englische Wald-Hyazinthe.

 

Da es sich um Englands Nationalblume handelt, wird auch es auch Englisches Hasenglöckchen genannt. Die wohl bekannteste Sorte ist vermutlich das Hasenglöckchen 'Blue Bell'.

   

Nektarwert und Pollenwert Atlantisches Hasenglöckchen

eine wichtige Insektenfutterpflanze

Die blau-violetten Blüten des Atlantischen Hasenglöckchens erstrahlen regelrecht im Frühlingssonnenschein und locken so Insekten an. Bild K.D. Michaelis

Der Nektar- bzw. der Pollenwert für das Garten-Hasenglöckchen wird mit N1 / P2 angegeben. (Der Maximalwert dieser Skala liegt bei jeweils 4.) Insofern klingen diese Werte jetzt zwar nicht wirklich berauschend, entscheidend ist dabei jedoch der frühe Blühzeitraum im Jahr, der bei dieser Sorte bereits Anfang April liegt und auch noch den Mai umfasst.

 

Neben Honigbienen besuchen auch etliche Fliegen- und Wildbienen-Arten, so auch die besonders früh im Jahr nach Nahrung suchenden Hummelköniginnen gerne diese Insektenfutterpflanze. Da sie jedoch von unten nur schwer bis gar nicht (je nach Hummelart und Länge des Saugrüssels) an die Leckereien kommen, kann man bei genauerem Hinsehen kreisrunde, kleine Löcher an den Blütenglöckchen (oben in der Nähe des Stielansatzes) finden. Die Verursacher sind Hummeln, die so einen Weg gefunden haben, trotzdem noch an ihr Futter zu kommen. Ein kleiner Betrug an der Pflanze, da sie so natürlich nicht bestäubt wird.

  

Welcher Standort eignet sich für Hasenglöckchen?

Blau-violette Blüten des Atlantischen / Gewöhnlichen / Garten-Hasenglöckchens in der Frühlingssonne. Bild K.D. Michaelis

Das Atlantische Hasenglöckchen ist eine bei uns heimische, mehrjährige, sehr robuste und absolut winterharte Zwiebelpflanze, die keinen Winterschutz benötigt.

 

Sie wird meist zwischen 20 bis 50 Zentimeter hoch, verfügt über einen leichten Duft und lässt den Garten im Frühling durch ihre hübschen, glockenförmigen Blüten so richtig leuchten.

Ursprünglich kommt es vor allem in lichten Waldgebieten (nicht nur in England) vor, wo es oftmals riesige Blütenteppiche bildet. Schatten oder Halbschatten sind daher ein bevorzugter Standort - auch gerne unter überhängenden Büschen oder Bäumen.

 

Auch was das Klima anbelangt, sei der Bezug auf England erlaubt, da das Hasenglöckchen sich in Gebieten mit eher kühlen Sommern und relativ viel Regen über das Jahr verteilt am wohlsten fühlt. Bei längerer Trockenheit oder einem sonnigeren Standort dürfen deshalb zusätzliche Wassergaben nicht fehlen.

 

Garten-Hasenglöckchen in blau-violett, rosa und weiß

Zum Vergrößern der Aufnahmen bitte einfach das gewünschte Bild anklicken.


Spanisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica)

Das Spanische Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica) unterscheidet sich etwas von unserem heimischen Garten-Hasenglöckchen. Es duftet beispielsweise etwas weniger, entwickelt dafür aber meist etwas mehr Blüten.  Was seinen Pflanzort anbelangt, ist es nicht ganz so schattenliebend, sondern verträgt auch trockenere Standorte. Wohl am wichtigsten ist jedoch, dass sein Blühzeitraum etwas später im Jahr liegt. Es blüht von Mai bis Juni.


Auch hier ist die Hauptfarbe der Blüten dieses schöne Blau-Violett. Genau wie beim Atlantischen Hasenglöckchen gibt es jedoch auch beim Spanischen Hasenglöckchen weiß und rosa blühende Sorten.

 

Noch viel mehr bienen- und insektenfreundliche Blühpflanzen von klein bis baumgroß findet Ihr - wenn Ihr wollt - in meinem Bienen- und Honigbuch: Bienen unterstützen und Bienen halten - Ein Plädoyer für Bienen und heimische Imker.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0